Sirius

Der Sternenhimmel im Januar 2023

Die Planeten Saturn, Venus, Jupiter und Mars sind am Abendhimmel zu beobachten. Saturn geht immer früher unter, die Venus entwickelt sich zum Abendstern. Beide treffen sich am 22.01.2023 abends. Merkur bietet eine kurze Morgensichtbarkeit gegen Ende des Monats. Der Meteorstrom der Quadrantiden lässt sich am 04.01.2023 beobachten, leider stört das Mondlicht. Der Komet C/2022 E3 (ZTF) gewinnt an Helligkeit, die er am Ende des Monats erreicht. Am Winterhimmel dominiert das Sternbild Orion. Bei Ihm Das Sternbild Großer Hund mit dem hellsten Stern des Nachthimmels, Sirius. Er bildet zusammen mit Prokyon, Pollux, Capella, Aldeberan und Riegel das Wintersechseck.

Viel Spaß beim Anschauen! 😉🔭🌙

Nach oben scrollen